Seitenanfang
Anzeige
WZ-Artikel zum zehnjährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Jever und Cullera im September 2008. Nächste Woche wird das 20-jährige Jubiläum gefeiert.    Repro:    WZ
WZ-Artikel zum zehnjährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Jever und Cullera im September 2008. Nächste Woche wird das 20-jährige Jubiläum gefeiert. Repro: WZ

14.04.18

20 Jahre Jever-Cullera: Durch dick und dünn

Samstagnacht ist eine Delegation nach Spanien aufgebrochen. Vor zehn Jahren fand schon einmal eine weitere Besiegelung der Freundschaft statt. Danach herrschte erstmal jahrelang Funkstille.

 

Von Malte Kirchner
Jever/Cullera - Das Durchlesen des knapp zehn Jahre alten Berichts über den Festakt zum zehnjährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft von Jever mit dem spanischen Cullera ruft gemischte Gefühle hervor: „Luft auf Partnerschaft nicht vergangen“, lautete damals die Überschrift - und zum jetzigen 20-jährigen Jubiläum kann festgestellt werden, dass diese Vorhersage trotz allem richtig war.

Am heutigen Sonnabend in den frühen Morgenstunden ist eine 15-köpfige Delegation mit Jevers Bürgermeister Jan Edo Albers an der Spitze zu einer fünftägigen Reise nach Cullera aufgebrochen. In deren Mittelpunkt steht am Dienstag ein Jubiläumsfest, in dessen Verlauf die Freundschaft ein weiteres Mal besiegelt werden soll. Parallel dazu befindet sich auch eine 30-köpfige Reisegruppe aus Jever in der Mittelmeerstadt.

Eben diese Symbolik wählten die Vertreter von Jever und Cullera aber auch schon vor knapp zehn Jahren. Im September 2008 unterzeichneten Culleras damaliger Bürgermeister Ernesto Sanjuan Martinez und Jevers Bürgermeisterin Angela Dankwardt erneut Partnerschaftsurkunden. Der Autor, der dem Festakt im „Casa de la Cultura“ beiwohnte, zitierte Martinez damals mit den Worten: „Wir hoffen, dass die Heimfahrt nach Jever nur ein ?Bis bald? ist“ - ein frommer Wunsch, wie sich bald herausstellte.

Wenn nun also in Cullera die vergangenen zehn Jahre Partnerschaft gefeiert werden, dann ist das kein Zelebrieren von zehn Jahren gelebter Freundschaft, sondern eher die Freude darüber, dass sie überhaupt noch am Leben ist. Jahrelang ruhte die Partnerschaft. Die Gründe hierfür lagen nach offizieller Aussage in der Wirtschaftskrise in Spanien, die das tourismusgeprägte Cullera besonders traf.

 

 

Lesen Sie den ganzen Artikel in der "WZ"

Digitale Ausgabe vom 14.04.2018
2,10 €
Preis inkl. MwSt.
Seitenzahl: 66
PDF Größe: 0,0 MB


Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH