Seitenanfang
Anzeige
Der Ausbau der neuen Einfeld-Sporthallle in Glarum ist in vollem Gange. Der TuS Glarum  kann nun aber doch noch auf den gewünschten zweiten Geräteraum hoffen und will sich an den Kosten beteiligen.  WZ-Foto:    Giesers
Der Ausbau der neuen Einfeld-Sporthallle in Glarum ist in vollem Gange. Der TuS Glarum kann nun aber doch noch auf den gewünschten zweiten Geräteraum hoffen und will sich an den Kosten beteiligen. WZ-Foto: Giesers

8.11.19

Mehr Platz für Turngeräte

Der TuS Glarum kann auf den Anbau eines zweiten Geräteraums an der neuen Sporthalle hoffen. In Sachen Finanzierung sind sich der Verein und die Politik schon mal einig.

 

Von Stephan Giesers

Schortens - Deutlich mehr Platz zum Unterstellen von Turnmatten sowie anderen Sportgeräten und insgesamt eine erweiterte Ausstattung: Die Stadt Schortens will die bisherigen Pläne für die neue Sporthalle am Bildungsstandort Glarum noch einmal anpassen und reagiert damit auf Wünsche des TuS Glarum.

Dafür hat gestern Abend der Ausschuss für Schule, Jugend und Sport gestern Abend seine Empfehlung abgegeben, der Verwaltungsausschuss muss noch entscheiden.

Demnach soll die neue Sporthalle am Bildungsstandort Glarum nun doch um einen zweiten Geräteraum an der schulabgewandten Seite erweitert werden. Vorausgesetzt, die Baukosten werden mindestens zur Hälfte vom Landessportbund gefördert und der TuS Glarum beteiligt sich mit einem Eigenanteil von mindestens 10 Prozent an dem Kosten. Der Sportverein hatte sich bereits im Vorfeld dazu bereit erklärt, jetzt gab es vom Ausschuss grünes Licht für einen entsprechenden Änderungsantrag der SPD-Fraktion.

Die Haushaltsmittel für den Anbau sollen für 2021 bereitgestellt werden. Insgesamt würde der Anbau des zweiten Geräteraumes 115.000 Euro kosten. Für weitere Einbauten und Geräte, die der TuS Glarum auf seinem Wunschzettel festgehalten hat, sind bereits 16.000 Euro im Haushaltsentwurf für das kommende Jahr vorgesehen.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" vom Freitag, 8. November 2019.

 

 



Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH