Seitenanfang
Anzeige
Vor dem Dreschblock (von links): Ulrike de Buhr, Siegfried Wendel, Edzard de Buhr, Siegfried Meyer, Holger Krahe und Bernhard Folkers. Am Sonntag findet das zweite Graupenfest in Jever statt, wozu der Arbeitskreis Schlachtmühle einlädt.  WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens
Vor dem Dreschblock (von links): Ulrike de Buhr, Siegfried Wendel, Edzard de Buhr, Siegfried Meyer, Holger Krahe und Bernhard Folkers. Am Sonntag findet das zweite Graupenfest in Jever statt, wozu der Arbeitskreis Schlachtmühle einlädt. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

11.10.18

"Wie Max inne Graupen" essen

Sollte sich auch noch Wind einstellen, drehen sich die Mühlenflügel. Der Arbeitskreis der Schlachtmühle lädt zum 2. Graupenfest.

 

Jever/mk - Vor allem Ältere kennen wahrscheinlich noch die Redensart: „Er haut rein wie Max inne Graupen.“ Der Spruch und das erwähnte Nahrungsmittel haben eines gemeinsam: Beide haben gesamtgesellschaftlich gesehen massiv an Bekanntheit verloren. Damals, im 19. Jahrhundert, waren Eintöpfe mit Graupen das Hauptnahrungsmittel, erinnerte Ulrike de Buhr gestern beim Pressetermin von der Schlachtmühle in Jever.

Wie Graupeneintopf schmeckt und zubereitet wird, können Interessierte am kommenden Sonntag, 14. Oktober, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr vor und in der Schlachtmühle live erleben. Der dortige Arbeitskreis lädt zum zweiten Mal zum Graupenfest ein. Es ist in der aktuellen Saison bereits die vierte große Veranstaltung und zugleich der Saisonabschluss für dieses Jahr.

Und dass am Sonntag zeitgleich der Brüllmarkt in Jevers Innenstadt stattfindet, ist natürlich kein Zufall, sondern gewollt - beide Veranstaltungen dürften von der räumlichen Nähe profitieren und überhaupt passt das, was in der Mühle passiert, gut zum Thema „Stadt und Land - Hand in Hand“.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der „Wilhelmshavener Zeitung“ von Donnerstag, 11. Oktober. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.

 

 



Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH