Seitenanfang
Anzeige
Grafik: WZ
Verzweifelter Angriff: In der zweiten Halbzeit gab es nur wenige erfolgreiche Würfe aufs Tor. WZ-Foto: Münzberger

14.04.18

Wilhelmshavener HV verliert 22:31 gegen TV Emsdetten

Bittere Niederlage für die Jadestädter. Schon die erste Halbzeit endete mit einem Rückstand.

Wilhelmshaven/sun - Eine bittere Niederlage für den Wilhelmshavener HV. Das Gastspiel beim TV Emsdetten endete mit einem Punktestand von 31:22 - ein klarer Sieg für die Gastgeber. 

Schon zur Halbzeit stand es 13:15. Danach brach das Spiel der Wilhelshavener komplett ein.

In der zweiten Halbzeit gelang der Abwehr nur in wenigen Versuchen, die Tore der Gastgeber zu verhindern. In der offensive gab es nur vereinzelte Treffer, dafür viele Fehlversuche und technische Fehler.

Bester Spieler der Partie war Dirk Holzner (TVE) mit zehn Treffern, davon fünf Siebenmeter. Die besten Torjäger auf Seiten der Jadestädter waren Evgeny Vorontsov und Kay Smits mit sechs bzw. sieben Treffern. Smits brachte vier Siebenmeter ins Netz. 

Im Anschluss an das Spiel sprach WHV-Trainer von einem verdienten Sieg für den TV Emsdetten - in angemessener Höhe. In der ersten Halbzeit seien die Wilhelmshavener gut im Angriff unterwegs gewesen. Insgesamt wurden jedoch zu viele freie Verworfen und zu viele falsche Entscheidungen gefällt. Besonders frustrierend sei die letzte Viertelstunde des Spiels gewesen. Die Mannschaft habe die Disziplin vermissen lassen, wodurch so ein hohes Ergebnis zustande kam.

 

Den vollständigen Spielbericht lesen Sie am Montag, 16. April, in der Wilhelmshavener Zeitung.



Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH