Seitenanfang
Am Ende blieben nur noch Trümmer:  Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten.    Foto:    Altmann
WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

16.04.18

Bewohner retten sich ins Freie

Haus an Adolfstraße nach Brand nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar.

 

Wilhelmshaven/mm - Bei einem Brand eines Wohnhauses an der Adolfstraße konnten gestern alle Bewohner aus dem Haus flüchten und in Sicherheit bringen.

Gemeldet wurde der Brand um 5.27 Uhr. Als die Funkstreife der Polizei eintraf, trat schwarzer Qualm aus allen Fenstern des Mehrfamilienhauses heraus.

Im rückwärtigen Bereich schlugen Flammen aus einer Küche und aus einem angrenzenden Schuppen. Das Feuer breitete sich über den Treppenraum aus und war im Begriff, auf die Etage oberhalb der Brandwohnung überzugreifen, teilte die Stadt gestern mit.

Der schlafende Vater war durch Knallgeräusche im Haus wach geworden und weckte den Rest der Familie (Ehefrau, Sohn und Schwiegertochter sowie drei Enkelkinder), heißt es im Polizeibericht. Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr mit Drehleiter sowie die freiwilligen Ortswehren Bant-Heppens und Rüstringen mit zwei Fahrzeugen waren vor Ort und löschten den Brand. Auch ein Rettungswagen des Landkreises Friesland war im Einsatz.

 

 



Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH