Seitenanfang
Am dritten  „Tag des Wissens“ im Neuen Gymnasium Wilhelmshaven (NGW) gab es wieder so einiges zu entdecken: Armin Feldmann vom außerschulischen Lernort „Bildung für Technik und Natur“ konstruierte Objekte mittes CAD-Technik mit den Kindern. WZ-Foto: Lübbe
Am dritten "Tag des Wissens" im Neuen Gymnasium Wilhelmshaven (NGW) gab es wieder so einiges zu entdecken: Armin Feldmann vom außerschulischen Lernort "Bildung für Technik und Natur" konstruierte Objekte mittels CAD-Technik mit den Kindern. WZ-Foto: Lübbe

17.04.18

Wissensdurst gestillt und Feuer gelöscht

Schüler gingen am "Tag des Wissens" ihren schlummernden Talenten auf den Grund. Für die Kinder der Klassen 3 bis 7 gab es viel zu entdecken.

 

Von Stephan Giesers
Wilhelmshaven - Papierflieger schweben durch die Luft, Tausendfüßler krabbeln über kleine Hände und auf dem Schulhof lodern Flammen. Wenn sich Kinder auf die Suche nach ihren Talenten begeben, geht es zuweilen hoch her.

Am „Tag des Wissens“ im Neuen Gymnasium Wilhelmshaven (NGW) hatten Schüler der Klassen 3 bis 7 reichlich Gelegenheit dazu.

Dafür zogen erneut viele Bildungs- und Forschungseinrichtungen an einem Strang. Naturwissenschaften, gestaltende Kunst, Informatik, Sport, Sprachen und Musik - an insgesamt 19 Stationen gab es für die Kinder reichlich auszuprobieren und zu entdecken.

„Die Schule war proppevoll mit neugierigen Kindern, die gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern Wissen erleben wollten“, freut sich Wiebke Endres, Lehrerin am NGW und Sprecherin des Kooperationsverbund Begabungen und Talente fördern (KOV). Das NGW und der Verbund hatten den Tag erneut gemeinsam veranstaltet - und das bereits zum dritten Mal. Gut 400 Gäste nahmen in diesem Jahr an der Veranstaltung teil.

 

 



Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH