Seitenanfang
Anzeige
DPA-Foto: Kästle
DPA-Foto: Kästle

10.08.18

"Deutschland sollte endlich aufhören, Fluchtursachen zu schaffen"

Die Nienburger Bundestagsabgeordnete Katja Keul (Bündnis 90/Die Grünen) betreut Wilhelmshaven mit. Wo aus ihrer Sicht die Probleme liegen.

 

Von Gerd Abeldt

Wilhelmshaven - Die Welt ist kompliziert. Irgendwie hängen alle Dinge miteinander zusammen. Klimawandel, Flucht, Krieg. Laut der Bundestagsabgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen, Katja Keul, kann man diese Themen nicht unabhängig voneinander sehen.

Kriege, aber auch der Klimawandel, lösen Fluchtbewegungen aus.

„Wenn in der Sahelzone nichts mehr wächst, machen sich die Menschen zwangsläufig auf den Weg“, sagt die Juristin, die ihre Partei seit 2009 in Berlin vertritt. Katja Keul war am Dienstag auf Einladung des Kreisverbandes der Grünen in Wilhelmshaven. Die Nienburgerin betreut den Bundestagswahlkreis Wilhelmshaven-Friesland-Wittmund mit.

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" vom Freitag, 10. August. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper. 

 

 



Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH