Seitenanfang
Anzeige
Das „Innovation(s)Mobil“ von außen. Erster Einsatz: Der Tag der Niedersachsen.  WZ-Foto: Lübbe
Das "Innovation(s)Mobil" von außen. Erster Einsatz: Der Tag der Niedersachsen. WZ-Foto: Lübbe

13.06.19

"Innovation(s)Mobil": Ein Sattelzug voll Wissenschaft

Das Mobil kann für Ausstellungen oder als Seminarort genutzt werden. Seinen ersten Einsatz hat das Projekt der "Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg" beim Tag der Niedersachsen.

 

Von Lisa Dean

Wilhelmshaven - Wissenschaft in die Region tragen. Das ist eines der Ziele des neuen Science Trucks, dem „Innovation(s)Mobil“. Jetzt wurde er auf dem Gelände der Jade Hochschule offiziell an das Projekt „Innovative Hochschule Jade-Oldenburg!“ übergeben.

Das Mobil ist eigentlich ein „ganz normaler 40 Tonnen Sattelzuganhänger“, wie Vincent Helms von Eilers Fahrzeugbau aus Varel erklärt. Er gab den symbolischen Schlüssel nun an Prof. Dr. Manfred Weisensee, Präsident der Jade Hochschule, Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper, Präsident der Universität Oldenburg, sowie die Managerin des Science Trucks Dr. Silke Glogowski.

In dem Truck können Ausstellungen untergebracht werden, er kann als Experimentierraum oder als Ort für Seminare genutzt werden. Außerdem haben Schulen die Möglichkeit, in ihm forschungsnahen und interaktiven Unterricht zu machen. „Wir merken an den Karrieretagen, dass uns zwar viele Schüler an der Jade Hochschule besuchen, aber wir stoßen an unsere Grenzen. Nun können wir in die Region zu den Schulen fahren“, sagt Weisensee.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Donnerstag, 13. Juni 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.

 

 



Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH