Seitenanfang
Anzeige
Viele Attraktionen locken die Besucher zum Nassauhafen und Wangeroogkai. Zum Auftakt wurde „Mittwochs am Hafen“ gefeiert. WZ-Foto: Flum
Viele Attraktionen locken die Besucher zum Nassauhafen und Wangeroogkai. Zum Auftakt wurde "Mittwochs am Hafen" gefeiert. WZ-Foto: Flum

16.05.19

Was am Freitag bei "Haven Ahoi" auf dem Programm steht

Neben Live-Musik gibt es unter anderem eine Seenotretter-Schiffstaufe. Den Mittelpunkt bildet ein maritimer Markt.

 

Von Michael Hacker

Wilhelmshaven - Unter dem Motto „Tradition und Arbeit rund um den Hafen“ steht das kommende Wochenende, 17. bis 19. Mai, rund um den Wangeroogekai. Das Fest „Haven Ahoi“ zum 150-jährigen Stadtgeburtstag wartet mit einem bunten Programm auf.

Schließlich gehört zu einem Hafen noch weit mehr als kreischende Möwen und Segelschiffe.

Den Mittelpunkt bildet an allen drei Tagen ein maritimer Markt am Wangeroogkai mit Mitmachaktionen für Kinder und der Segelkameradschaft Klaus Störtebeker. Hinzu kommt die Open-Air Fotoausstellung „Ahoi Wilhelmshaven“. Um den maritimen Charakter zu unterstreichen, bietet das russische Patenschiff der Stadt Wilhelmshaven, die „Mir“, Gästen einen Besuch an Bord. Der Rahsegler wird voraussichtlich am Donnerstag gegen 14.30 Uhr am Bontekai festmachen.

Für Abwechslung sorgt zudem ein umfangreiches Bühnenprogramm - unter anderem am Freitag ab 21.30 Uhr mit „The Keltics“ und am Samstag ab 21 Uhr mit Størtebeker, die einen Mix aus Seemannsliedern, Irish Folk und deutscher Rockmusik liefern.

Der Wilhelmshavener Segelclub feiert zeitgleich seinen 111. Geburtstag mit einer großen Jubiläumsregatta auf der Jade. Die Jollen starten um 11 Uhr, ab 12 Uhr geht es für die Yachten und Jollenkreuzer los - jeweils am Nassauhafen. Zudem wird es dort ab 22 Uhr farbenfroh mit der Wasser- und Lichtershow „Flames of Water“.

An der Station der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) gibt es Informationsstände sowie Schiffsmodellbaupräsentationen. Besondere Vorfreude herrscht bei der DGzRS hinsichtlich der am Samstag um 11.30 Uhr anstehenden Taufe des neuen Seenotrettungsbootes am Nassauhafen.

Zudem laden der Jade-Dienst und die Jade-Diver für Samstag und Sonntag zum Tag der offenen Tür ein, ebenso das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Weser-Jade-Nordsee am Tonnenhof, wo es zusätzlich Besichtigungen der Einsatzfahrzeuge sowie Hafenrundfahrten gibt. Den Abschluss von „Haven Ahoi“ leitet am Sonntag um 10.30 Uhr ein Tauffest am Südstrand ein. Zudem gibt es am Nachmittag eine Seenotrettungsübung und ein Schlepperballett.

Die Wilhelmshaven Touristik und Freizeit als Veranstalter weist darauf hin, das rund um den Wangeroogkai keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Stattdessen gibt es einen Busshuttle, der mit dem „Haven Liebe“-Armband (erhältlich für drei Euro) kostenfrei genutzt werden kann. Kinder bis zwölf Jahre fahren gratis.

Stationen des Busshuttles: Hauptbahnhof (ZOB), Pumpwerk, Kaiser-Wilhelm-Brücke, Südstrand (Aquarium). Er fährt am Freitag von 16 bis 24 Uhr sowie am Samstag von 11 bis 0 Uhr jeweils alle 30 Minuten. Die letzte Rückfahrt vom Südstrand startet an beiden Tagen um 0.10 Uhr. Am Sonntag fährt der Shuttle von 11 bis 19 Uhr alle 30 Minuten - letztmals vom Südstrand um 19.10 Uhr.

Aufgrund des Festes wird die Schleusenstraße ab Höhe Bullermeck (Aquarium) für den Verkehr ab Freitag 16 Uhr gesperrt. Die Zufahrt ist nur für Anlieger möglich. Sperrungen im Bereich des Festes gibt es Freitag, 14 bis 24 Uhr, Samstag, 11 bis 24 Uhr, und Sonntag, 11 bis 19 Uhr. Weitere Informationen zu „Haven Ahoi“ im Internet unter www.haven-ahoi.de

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Donnerstag, 16. Mai 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.

<online-verweis><klammeraffe>@</klammeraffe></online-verweis>

 

 



Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH