Seitenanfang
Anzeige
WZ-Foto: Lübbe
WZ-Foto: Lübbe

8.11.19

Beim Klinikum: Fußgänger rettet sich mit Sprung zur Seite

Der Mann benutzte einen Überweg an der Friedrich-Paffrath-Straße, als ein Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit die Einfahrt des Klinikums verließ.

 

Wilhelmshaven/wz - Am Dienstag kam es gegen 10 Uhr zu einer Straßenverkehrsgefährdung durch einen Autofahrer am Fußgängerüberweg an der Friedrich-Paffrath-Straße zwischen dem Klinikum und Jade Hochschule. Ein Fußgänger, der gerade den Zebrastreifen überquerte, konnte sich nach eigenen Angaben nur noch mit einem Sprung vor einem Zusammenstoß mit einem silber-graufarbigen Audi 100 (angeblich älteres Modell) in Sicherheit bringen.

Dies teilte die Polizei gestern mit.

Der Fahrzeugführer wird als 80-Jähriger beschrieben und sei mit zunehmender Geschwindigkeit vom Gelände des Klinikums auf den Zebrastreifen zugefahren und anschließend mit ebenfalls hoher Geschwindigkeit Richtung stadtauswärts weitergefahren.

Zeugen sollten sich bei der Polizei, Tel. 9420, melden.

 

 



Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH