Seitenanfang
Anzeige
Mechanische Unkrautvernichtung, wie hier durch  die Zinken einer Hackstriegel-Maschine auf dem Futtererbsenfeld, sind auf den schweren Marschböden nur schwer umsetzbar.      DPA-Foto:    Soeder
Mechanische Unkrautvernichtung, wie hier durch die Zinken einer Hackstriegel-Maschine auf dem Futtererbsenfeld, sind auf den schweren Marschböden nur schwer umsetzbar. DPA-Foto: Soeder

8.11.19

Kooperation statt Verbote

Landwirte reichen ein Positionspapier zum Insektenschutz ein. Wird es weitere Proteste geben?

 

Friesland/Wesermarsch/wz - Insektenschutz ja, aber nicht so: Das ist die Meinung der Kreislandvolkverbände Wesermarsch und Friesland zu dem „Aktionsprogramm Insektenschutz“ der Bundesregierung. „Unsere Landwirte haben sich in den vergangenen Jahren in vielen freiwilligen Maßnahmen engagiert, etwa in Zusammenarbeit mit dem Grünlandzentrum in Ovelgönne.

Das ignoriert die Bundesregierung völlig und setzt jetzt allein auf Gesetze, die massive finanzielle Auswirkungen auf unsere Betriebe haben würden“, sagt Landvolk-Vorsitzender Hartmut Seetzen aus Varel. Die Kritikpunkte an dem Aktionsprogramm haben die beiden Verbände jetzt in einem gemeinsamen Positionspapier zusammengefasst und an die örtlichen Bundes- und Landtagsabgeordneten sowie die zuständigen Ministerien in Berlin und Hannover geschickt.

Die Wesermarsch und Friesland wären vor allem von zwei Vorhaben im Aktionsprogramm erheblich betroffen, heißt es in einer Pressemitteilung. Zum einen von dem geplanten Verbot von Pflanzenschutzmitteln in Naturschutzgebieten, wie Vogelschutzgebieten und FFH-Gebieten. Dies würde den Anbau von Mais, Raps, Getreide oder Kartoffeln unmöglich machen. „Auf unseren schweren Marschböden funktioniert die mechanische Unkrautbekämpfung einfach nicht“, macht Seetzen deutlich.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" vom Freitag, 8. November 2019.

 

 



Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH