Seitenanfang
Anzeige
Der Löffler hat das niedersächsische Wattenmeer wieder besiedelt.    Foto:    Picasa
Der Löffler hat das niedersächsische Wattenmeer wieder besiedelt. Foto: Säfken

16.04.18

Löffel, Schmuck und Thron - der elegante Löffler kehrt zurück

Heute leben wieder etwa 650 Brutpaare des Löfflers im Nationalpark - Im Oktober sind viele bereits fort.

 

Von Peter Südbeck
Wilhelmshaven - Nachdem das letzte Eis geschmolzen ist und der Frühling sein blaues Band wieder durch die Luft flattern lässt, kehrt ein Zugvogel zu uns ans Wattenmeer zurück, der in vielerlei Hinsicht bemerkenswert ist: der Löffler.

Schon von weitem zieht der strahlend weiße Vogel die Blicke auf sich.

Mit einer Größe von 70 bis 95 Zentimeter (fast so groß wie ein Storch) und einer Flügelspannweite von bis zu 1,35 Meter ist er eine imposante Erscheinung in der offenen Landschaft am Wattenmeer. Bei näherem Hinsehen zeigt er jetzt zu Beginn der Brutzeit einen goldgelben Brustlatz und auffällig lange Schmuckfedern am Hinterkopf.

Dieser Kopfschmuck wird bei der Balz eingesetzt, die man jetzt beobachten kann. Dabei werden immer wieder Kopfbewegungen vollführt, bei denen die langen Schöpfe besonders gut zur Geltung kommen. Die Schmuckfedern sind offenbar für potenzielle Partner attraktiv, wobei die Länge der Schopffedern möglicherweise auch etwas über die „Fitness“ des Partners aussagt - und die ist letztlich entscheidend für den Bruterfolg.

Das Nest, welches - oft am letztjährigen Standort - in einer Kolonie in den Salzwiesen im Nationalpark errichtet wird, wirkt wahrhaft königlich: Nicht selten bauen Löffler einen regelrechten Thron. Diese Nestplattform kann durchaus eine Höhe von 50 Zentimetern und mehr erreichen. Sie besteht aus zusammengedrückter alter Vegetation, aber auch Fundstücken aus dem Nahrungslebensraum der Löffler wie Holzstücken oder Zweigen. Leider werden auch Reste von Fischernetzen und anderer Meeresmüll im Nest verbaut - nicht ohne Gefahr für die Vögel und ihren Nachwuchs.

 

 

=


Anzeige
ˆ Seitenanfang
IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH