Seitenanfang
Anzeige
Ein umkämpftes Bezirksligaderby zwischen WSC Frisia (weiße Trikots) und SVW sahen gut 400 Zuschauer im Sportpark an der Freiligrathstraße. Die Gäste gewannen am Ende mit 3:1.    Foto:    Masch
Ein umkämpftes Bezirksligaderby zwischen WSC Frisia (weiße Trikots) und SVW sahen gut 400 Zuschauer im Sportpark an der Freiligrathstraße. Die Gäste gewannen am Ende mit 3:1. Foto: Masch

16.04.18

SVW glücklicher Sieger im Bezirksliga-Derby

Der SV Wilhelmshaven gewann beim WSC Frisia mit 3:1. 400 Zuschauer verfolgten die Partie am Sportpark an der Freiligrathstraße.

 

Wilhelmshaven/kie - Bei „Fritz-Walter Wetter“ empfing Fußball-Bezirksligist WSC Frisia den SV Wilhelmshaven zum Stadtderby. Auf dem tiefen A-Platz im Sportpark Freiligrathstraße entführte der Gast vor knapp 400 Zuschauern durch einen 3:1-Sieg drei wichtige Punkte und verschaffte sich damit mehr Abstand zu den Abstiegsplätzen.

„Es war ein sehr intensives und ausgeglichenes Derby. Am Ende hat nicht das bessere, sondern das effektivere Team gewonnen,“ fasste WSC-Trainer Sebastian Block zusammen. „Ein Remis wäre gerecht gewesen, da wir auch gute Chancen hatten, diese aber nicht nutzen. Trotzdem haben die Jungs ein Riesenspiel abgeliefert, das stimmt mich sehr positiv.“ Sehr zufrieden zeigte sich Trainerkollege Rainer Hotopp: „Derbysiege sind ja besonders schön, auch wenn am Ende etwas glücklich. Die Partie war über weite Strecken ausgeglichen, wir haben dann zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Das nehmen wir dann gerne so mit, denn das verschafft uns für die kommenden Aufgaben die nötige Ruhe.“

 

 

Lesen Sie den ganzen Artikel in der "WZ"

Digitale Ausgabe vom 16.04.2018
1,70 €
Preis inkl. MwSt.
Seitenzahl: 32
PDF Größe: 0,0 MB


Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH