Seitenanfang
Anzeige
DPA-Foto: Ebener

13.02.18

Vier geöffnete Schnapsflaschen geklaut

Der Angeklagte ist erheblich vorbestraft und muss sich in einem weiteren Verfahren verantworten. Er hat ein Drogen- und Alkoholproblem.

 

Von Franz-Josef Höffmann

Schortens/Jever/Oldenburg - Wegen Diebstahls geringwertiger Sachen muss ein 18-Jähriger aus Schortens für ein Jahr und neun Monate ins Jugend-Gefängnis. Ein entsprechendes Urteil des Amtsgerichtes in Jever wurde gestern in zweiter Instanz vom Oldenburger Landgericht bestätigt.

Der Angeklagte hatte im April vergangenen Jahres aus einer Gaststätte vier angebrochene Flaschen Spirituosen gestohlen. Dafür ins Gefängnis zu müssen, sah er allerdings nicht ein.

In der Tat rechtfertigt so ein Diebstahl in der Regel nicht die Verhängung einer hohen Gefängnisstrafe. Der Angeklagte ist aber erheblich vorbestraft. Er hat ein Drogen- und Alkoholproblem. Das ist auch der Hintergrund vieler Taten. Nach eigenen Angaben konsumiert der 18-Jährige seit seinem 13. Lebensjahr Drogen. Der frühe Tod des Vaters dürfte ihm den Halt genommen haben.

 

 

Lesen Sie den ganzen Artikel in der "WZ"

Digitale Ausgabe vom 13.02.2018
1,70 €
Preis inkl. MwSt.
Seitenzahl: 32
PDF Größe: 0,0 MB


Anzeige
ˆ Seitenanfang

Klassische Ansicht

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | © Brune-Mettcker Druck- und Verlags GmbH